Liebe im Krieg 1915

100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkriegs versetzt uns DER STILLE BERG zurück in jene Tage, an die Kriegsschauplätze am Monte Piano in den Dolomiten.

Im Publikumsgespräch nach der Vorführung am 9.4.2014 erzählte Regisseur Ernst GOSSNER ausführlich über den Film und die historischen Gegebenheiten, über die schwierigen und von Missgeschicken begleiteten Dreharbeiten.
Viele Szenen und Episoden in DER STILLE BERG scheinen dem heutigen Publikum vielleicht unglaubwürdig oder übertrieben - doch Gossner zufolge sind gerade diese Ereignisse durch Tagebücher, Briefe o.ä. belegt.
Das erste Ergebnis von Gossners mehrjähriger Beschäftigung mit dem Krieg in den Dolomiten ist übrigens die Dokumentation GLOBAL WARNING, die auch als DVD erhältlich ist (s. Foto oben).





Foto Mitte: Der Regisseur zusammen mit Obmann Alfred Brandhofer und Kontaktmann Konrad Gutlederer.






Und unten: Ernst Gossner in Aktion