Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Mittwoch, 22. April 2020, 17.30 Uhr:

OT: Mirai no Mirai
Regie: Mamoru Hosoda
Drehbuch
: Mamoru Hosoda
Musik: Masakatsu Takagi
Animationsfilm
J 2018, deutsche Fassung, 98 Min.

Der vierjährige Kun ist eigentlich ein glücklicher kleiner Junge, bis sich mit der Geburt seines Schwesterchens Mirai alles ändert.
Denn plötzlich scheinen seine Eltern nur noch Augen für das Baby zu haben. Kun wird eifersüchtig und fühlt sich von Mama und Papa nicht mehr verstanden – doch dann geschieht etwas Wundersames: Im Hinterhofgarten, in den er sich gerne zurückzieht, wächst ein magischer Familienbaum. Kun wird in eine fantastische Welt katapultiert, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. So begegnet er einem mysteriösen Mädchen im Teenageralter, das doch tatsächlich behauptet, seine gerade zur Welt gekommene Schwester Mirai aus der Zukunft zu sein.
Die beiden werden schnell Freunde und treffen in einer Reihe außergewöhnlicher Begegnungen, die die Zeit überschreiten, nicht nur auf den Familienhund Yukko, der mittlerweile Menschengestalt angenommen hat, sondern auch auf ihre eigene Mutter als kleines Mädchen oder den kürzlich verstorbenen Urgroßvater als tatkräftigen, jungen Mann.
Aber an der Seite seiner Schwester Mirai lernt Kun nicht nur viel über seine Familie und sich selbst, sondern erkennt außerdem, was es heißt, ein großer Bruder zu sein.

„Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft“ (Originaltitel: Mirai no Mirai) ist ein Anime des japanischen Regisseurs Mamoru Hosoda, der für seine fantasievollen Filme bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.
Hosoda greift dabei auf seine eigenen Erfahrungen als Vater zurück und beschert uns witzige, nachdenkliche, traurige und beglückende Momente.

Fotos © Constantin


 

LINKS

 
 

HERUNTERLADEN